Seelsorge

In diesem Studienzweig wird auf der Ausbildung des Grundlagen Zertifikats aufgebaut, dort erlangte Kompetenzen werden weiterentwickelt. Der Schwerpunkt liegt auf Seelsorge.  

Diese Ausbildung umfasst drei Jahre theoretische Ausbildung am Seminar sowie ein Anerkennungsjahr.

Der Bachelor in Theologie (Äquivalent) kann am ETS durch drei Jahre Vollzeitstudium erworben werden. Durch die Kombination von theoretischem Wissen, praktischer Anwendung und Erfahrung im christlichen Dienst soll der Student auf den Dienst in einer Lokalgemeinde, der Mission und außergemeindlichen Aktivitäten vorbereitet werden.

Das Grundlagen Zertifikat ist Voraussetzung für diesen Studiengang, so dass die dort erworbenen Kompetenzen auch auf den B.Th. gelten zuzüglich der im Folgenden aufgelisteten für den Schwerpunkt Seelsorge.

Grundlegende Kompetenzen:

  • Erwerb eines grundlegenden Verständnisses von der Bibel sowie effektives Gebrauchen von Nachschlagewerken wie Lexika, Konkordanzen und Kommentaren

  • Die geschichtliche und theologische Entwicklung der christlichen Kirche darstellen können

  • Verstehen und kritisches Beurteilen der Rolle von Gesellschaftswissenschaften im christlichen Dienst

  • Erfahren von geistlichem Leben, persönlicher Entwicklung und fachlicher Reife während des Studiums, um kompetent und verantwortlich in einer Leitungsposition fungieren zu können

  • Erwerb und Entwicklung von Kommunikations- und Beziehungskompetenzen welche praktische Kompetenzen freisetzen werden

  • Durch geistliches Leben und Mentoring erkennen, wie geistliche Entwicklung stattfindet

  • Anwenden von im Dienst benötigten Fähigkeiten

Spezifische Kompetenzen:

  • Die Unterschiede zwischen pastoraler Seelsorge und klinischer Therapie verstehen, um sich der Begrenzungen bewusst zu sein und, wenn nötig, Betroffene zu überweisen

  • Erwerb von notwendigen Seelsorge-Fähigkeiten und -Methoden, um Teil eines Seelsorgedienstes innerhalb oder außerhalb der Gemeinde sein zu können

  • Die Fähigkeit, Seelsorge-Fähigkeiten und -Methoden anwenden zu können, demonstrieren

  • Praktizieren dieser Fähigkeiten im Seelsorgeteam einer Lokalgemeinde

  • Die Probleme eines Menschen einschätzen und die besten Lösungen anbieten können